DankeNeu

 

 


NEU: BNN beleuchten beide Seiten: Stadtverwaltung und Bürgerinitiative

NEU: 2. Flyer vom 08.02.2018:

Flyer2-1 für Web
Flyer2-2 für Web

   Unser  Bürgerbegehren  wurde am
19.10.2017 in der öffentlichen Gemeinderatssondersitzung in der Blankenlocher Festhalle
einstimmig
für zulässig erklärt.


Der Gemeinderatsvorsitzende OB Demal sowie alle Stadträte
haben einen  Bürgerentscheid  beschlossen. 


Siehe Bericht in der Mediathek von Baden TV vom 20.10.2017
“Bürgerentscheid zur Zukunft des Lachwalds in Stutensee”

Damit haben die Bürgerinitiative „Lachwald-erhalten“ zusammen mit den Unterzeichnern des Bürgerbegehrens die Möglichkeit erwirkt, dass alle Wahlberechtigen (ab 16 Jahren) aus ganz Stutensee am 18.02.18 über das Schicksal des Lachwalds entscheiden können.

Sie entscheiden in den Wahllokalen über folgende Sachfrage:

Sind Sie dafür, dass der Lachwald in seiner jetzigen Form erhalten bleibt und der Beschluss des Gemeinderats zur Aufstellung eines Bebauungsplans "Lachwald II" aufgehoben wird?

Wenn Sie den „Lachwald-erhalten“ wollen, stimmen Sie im Wahllokal einfach mit: „ja

Liebe Stutenseer, setzen Sie sich mit uns dafür ein, dass unsere Natur in Stutensee erhalten bleibt. Hände weg vom Wald, von Grünzäsuren und Schutzgebieten. Helfen Sie mit Ihrer Ja-Stimme den Lachwald zu erhalten,

denn heute der Lachwald... und morgen?

“Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluß vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, daß man Geld nicht essen kann.” Weisheit der Cree-Indianer